Michael und Gabi


 

Michael hat seit 1986 diagnostizierte und braucht gegen Ataxie und Spastik .

: "Ich bin seine Lebensgefährtin und assistiere ihm dabei, seine Angelegenheiten auf die Reihe zu kriegen “ auch in der langen Auseinandersetzung um seine Medikation mit Cannabis. ist SCM-Sprecherin und schreibt im Blog.

Michael war einer der 7 Patienten, die 1999 beim Bundesverfassungsgericht ihr Recht auf Cannabis-Medikation einklagen wollten. Dem folgte ein jahrelanger Marathon von Gerichtsverfahren, der zwar im Strafverfahren erfolgreich war: Michael wurde wegen freigesprochen und bekam sein Cannabis zurück alle anderen Versuche, nach den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts, eine legale von Cannabis als zu erreichen, schlugen bisher jedoch fehl. Michael hat zig mal bei unterschiedlichen Gerichten vorbeugenden Rechtsschutz beantragt, gegen seine Kasse auf Kostenerstattung von bis zum Bundesssozialgericht geklagt, gegen das Bundesintitut für u. Medizinprodukte den Verwaltungsgrichtsweg beschritten und mehrmals dazwischen wieder einen Vorstoß beim Bundesverfassungsgricht gemacht.

WIR HABEN ES SATT!!!

Wir wollen uns nicht mehr von Formularfuchsern, Paragrafenreitern und menschenverachtenden Politikern ignorieren lassen.
Sie sollen endlich aufhören, Patienten zu kriminalisieren, die keinem Menschen irgendeinen Schaden zugefügt haben, sondern einzig und allein eine Heilpflanze verwenden, die ihnen hilft. Dem steht nichts im Weg außer der politische Wille.

 

Share